System-Informations-Therapie

Seit langem bekannt sind die Herzströme und Hirnwellen, die mittels EKG bzw. mit dem EEG erfasst werden können. Jedes Organ weißt sein eigenes, ganz spezifisches elektromagnetisches Schwingungsspektrum auf. Dieses kann allerdings nur mit großem Aufwand registriert werden.

Wenn im Organismus eine Schädigung des Milieus vorliegt (durch Fehlernährung, Stress, Schadstoffbelastungen etc.), befindet sich der Körper nicht mehr im Gleichgewicht.

Das System-Informations-Therapie-Gerät nimmt Schwingungen des Patienten über Kabel wie bei der Aufzeichnung von EKG´s oder den Hirnstromkurven auf. Im Gerät werden die krankhaften, disharmonischen Frequenzen zu Therapieschwingungen umgewandelt und danach dem Patienten wieder zugeführt. Die System-Informations-Therapie arbeitet nach den Prinzipien und auf der Grundlage der
Homöopathie.

Indikation:
– Allergieausleitung,
– Beseitigung von Entzündungen,
– Ausgleich von Energiemangelzuständen (Burn-out-Syndrom),
– Schmerzzustände unterschiedlichster Art,
– Traumafolgen,
Störfeldtherapie bei Narben u.ä.